VFS Rödermark  Startseite  
DOSB 2017 Annerkannter Sttzpunktverein

News



< 10 Titel und 16 weitere Medaillen bei Bezirksmeisterschaften „Lange Strecken“ - Chris Popii dreifacher Titelträger
17.09.18 10:44 Alter: 90 Tage
Von: Anne von Soosten-Höllings

Rüsselsheimer SC gewinnt Preis der Stadt Rödermark – Vereinsrekorde durch Sprunck und Popii


Rüsselsheimer SC gewinnt Preis der Stadt Rödermark – Vereinsrekorde durch Sprunck und Popii 13 Vereine waren am 15. und 16. September zum 39. Rödermarkschwimmen zu Gast: TSV Heusenstamm 1873, TV 1846 e.V. Groß-Gerau, WSV Delphin 78 Großauheim, WSV Großkrotzenburg, Rüsselsheimer SC, DJK-SSG Bensheim, DSW 1912 Darmstadt e.V., SSV Raunheim, TuS Griesheim, WSV Dieburg, TV 1884 e.V. Marktheidenfeld, VfL 1860 Spfr. Bad Neustadt. Der Preis der Stadt Rödermark ging diesmal an den Rüsselsheimer SC, der vor dem SSV Raunheim und dem WSV Speyer die höchste Punktzahl der Gastmannschaften erschwamm. Das beste Mannschaftsergebnis insgesamt erzielte wieder der Gastgeber VFS. Highlight aus Rödermarker Sicht waren zwei neue Vereinsrekorde. Anna Sprunck verbesserte ihren eigenen, erst im Mai aufgestellten Rekord über 50m Rücken auf 0:32,45 Min. Chris Popii schwamm mit 0:29,36 Min. auf dieser Strecke schneller als der bisherige Rekordhalter Justus Bartel. Chris Popii stellte damit seinen ersten Vereinsrekord auf. Auf fast allen Strecken verbesserte der derzeit stärkste Rödermarker Schwimmer seine Bestzeiten. Der 14Jährige schwamm z. B. über 100m Brust 1:08,97 Min oder über 100m Schmetterling 1:02,76 Min. Die Liste lässt sich über fast alle Starts fortsetzen. Die Freistil- und Rückenspezialistin Sprunck zeigte an diesem Wochenende, dass sie auf allen Lagen sehr stark ist. In neuer Bestzeit von 2:54,60 Min. gewann sie beispielsweise die 200m Brust. Auch die anderen Schwimmer glänzten mit neuen Bestzeiten. In die Siegerliste trugen sich ein: Kira Bärwalde, Denis Befus, Dimitra Bilas, Amelie Bohrmann, Sarah Göttig, Henrik Groß, Antonia Habur, Luca Heckwolf, Rafael Hefter, Philipp Hofferbert, Linus Immenrodt, Ella Kantz, Sven Karau, Hannah Kochendörffer, Johannes Kriehn, Emilia von Langen, Leticia Lenz, Finn Majka, Lasse Majka, Merle Meise, Paula Mußlick, Linda Ogriseck, Melis Öztürk, Emil Rädsch, Ellen Rausch, Michael Schlei, Antonia Schwarz, Torben Schwarz, Nicolas Sprunck, Lena Stegmann, Carolina Stein, Constantin Stein, Cem Taskin, Tim Völger, Elias Zilling, Luisa Zilling und Lia Zinngrebe. In die Medaillenränge schwammen Lisa Behnsch, Sara Bergen, Mariza Bilas, Paulus Breitfeld, Marlene Dahm, Richard Graupe, Lea Grundel, Emir Gümüs, Constantin Haase, Juri Hehl, Lea Hofferbert, Philine Jung, Noel Ketler, Hannah Kutschera, Sophie Laier, Alex Lange, Damian Murmann, Melissa Ogriseck, Amina Oran, Theo Rädsch, Henry Reiber, Christian Schwarz, Kim Snyder, Naemi Steffen, Yannick Wegehaupt, Noah Westerwalbesloh und Tizian Xylander. Wichtige Punkte für das Mannschaftsergebnis holten Sophia Behnsch, Maximilian Frankmann, Mirja Hüls, Malik Krkusic, Antonius Schuster, Felicitas Schuster, Lars Stier und Dylan Vekaria.



  Sitemap Drucken Kontakt Impressum zurück
Zum Seitenanfang