VFS Rödermark  Startseite  
DOSB 2017 Annerkannter Sttzpunktverein

News



< Chris Gabriel Popii fünffacher Sieger in Frankfurt
1.02.19 12:57 Alter: 17 Tage
Von: Anne von Soosten-Höllings

Henrik Groß sieben Mal auf Platz 1 in Lampertheim


Henrik Groß sieben Mal auf Platz 1 in Lampertheim 20 Schwimmerinnen und Schwimmer des VFS Rödermark maßen ihre Kräfte am 26. und 27. Januar in Lampertheim beim 41. Drei-Länder-Pokal. Herausragend aus Rödermarker Sicht präsentierte sich Henrik Groß. Bei sieben Starts über 100 und 400m Freistil (F), 100 und 200m Lagen (L) und Brust (B) sowie 100m Schmetterling (S) schlug er jedes Mal als Erster an. Paul Behnsch konnte sich über 100m Rücken (R) in die Siegerliste eintragen. Über 200m F wurde er Dritter. Mirja Hüls siegte über 50m S. Brustspezialist Emil Rädsch dominierte die Konkurrenz über 100 und 200m B. Platz 3 über 200m L und 100m S brachten ihm zwei weitere Medaillen ein. Linda Ogriseck platzierte sich als 2. über 50m R und 3. über 50m F und B bei jedem Start auf vorderen Plätzen. Amina Oran belegte Platz 2 über 100m S und Platz 3 über 100 und 200m L. Theo Rädsch gewann ebenfalls einmal Silber (100m S) und zweimal Bronze (100m R und 200m L). Torben Schwarz schlug über 400m F als Zweiter, über 100m L und F als Dritter an. Cem Taskin holte 3x Silber (100m F, 100 und 200m B). Luisa Zilling schaffte als Zweite über 100m L den Sprung in die Medaillenränge, Philipp Hofferbert als Dritter über 100m R. Die 4x50m F-Staffeln der Mädchen (Mirja Hüls, Sophie Laier, Linda Ogriseck, Felicitas Schuster) und der Jungen (Yannick Wegehaupt, Semih Taskin, Noel Ketler, Henry Reiber) wurden Zweite, die 4x50m L-Staffel der Mädchen (Linda Ogriseck, Sophie Laier, Mirja Hüls, Felicitas Schuster) gewann Bronze. Mit persönlichen Bestleistungen verpassten Maximilian Frankmann, Hannah Kutschera und Michael Schlei Medaillen nur ganz knapp.



  Sitemap Drucken Kontakt Impressum zurück
Zum Seitenanfang