VFS Rödermark  
DOSB 2017 Annerkannter Stützpunktverein

News



VFS gewinnt Zwiebelpokal in Griesheim

14.11.16 20:00


VON: ANNE VON SOOSTEN-HÖLLINGS





VFS gewinnt Zwiebelpokal in Griesheim

Mit einer großen Mannschaft von 35 Schwimmerinnen und Schwimmern fuhr der VFS Rödermark am 12.11. nach Griesheim. Der erste Leistungsvergleich nach dem Trainings-lager verlief sehr erfolgreich. Mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung holte sich das altersübergreifend zusammengestellte Team den begehrten Zwiebelpokal in einer star-ken Konkurrenz von 22 Vereinen. Fast alle Schwimmerinnen und Schwimmer schwammen neue Bestzeiten und etliche konnten sich für die Anfang Dezember stattfindenden hessi-schen Jahrgangsmeisterschaften für die jüngeren Jahrgänge qualifizieren. Insgesamt ge-wann die VFS-Mannschaft 71x Gold, 35x Silber und 17x Bronze und zeigte weitere sehr gute Platzierungen.

Der derzeit stärkste Rödermarker Schwimmer ist Chris Popii (Jahrgang 2004), der in Gries-heim bei 8 Starts achtmal als Erster anschlug. Dabei schwamm er fantastische Zeiten wie beispielsweise die 1:05,98 Min. über 100m Freistil (F) oder die 1:20,84 Min. über 100m Brust (B). Großartige Leistungen zeigte auch Can Steiner (03), der auf allen 6 Strecken siegte und sich mehrfach für die anstehenden Hessischen Kurzbahn-Meisterschaften qualifizierte. Top-leistungen schwammen über 100m F Tyler Weber in 0:58,94 Min. und Nicolas Haase, der in 0:59,10 Min. erstmals die Minuten-Schallmauer durchbrach. Im Jahrgang 2002 wechselten sich Anna Sprunck und Lena Stegmann auf den Plätzen 1 und 2 ab. Zweimal hieß die Sie-gerin Stegmann, sechsmal Sprunck, die zusätzlich im Kampf um die punkthöchste Leistung den 2. Platz bei den Frauen belegte. Sehr gut schlugen sich auch die beiden „Küken“ des Jahrgangs 2008 Carolina Stein und Maximilian Ott, die beide Siege und Medaillen sam-melten. In der Masters-Konkurrenz siegte Elisabeth Schwarzkopf auf fünf Strecken.

In die Siegerlisten konnten sich außerdem einmal oder mehrfach eintragen: Henrik Groß, Constantin Haase, Helen Hertrampf, Sven Karau, Hannah Kochendörffer, Amina Oran, Laurina Pointner, die bei ihrem Sieg über 100m Schmetterling nur um 5/100 Sekunden die Qualifikationszeit für die Hessischen verpasste, Elias Rausch, Kim Snyder, Jonathan Steffen, Tim Völger. Medaillen sicherten sich Lisa Behnsch, Paul Behnsch, Lea Grundel, Emir Gümüs, Finn Majka, Melissa Ogriseck, Emilia Sattlegger-Wendt (die über 200m Freistil erst-mals unter 3 Minuten blieb), Antonia Schwarz, Sam Schneider, Nicolas Sprunck und Con-stantin Stein. Mit sehr guten Leistungen trugen Philine Jung, Annika Lang, Paula Mußlick und Melis Öztürk zum starken Mannschaftsergebnis bei.








<- Zurück zu: News


Letzte Aktualisierung:  26.07.2008 14:07



  SitemapDruckenKontaktImpressumzurück
Zum Seitenanfang