VFS Rödermark  
DOSB 2017 Annerkannter Stützpunktverein

News



VFS holt 16 Bezirksmeistertitel bei den Bezirksmeisterschaften

17.05.16 19:43


VON: ANNE VON SOOSTEN-HÖLLINGS






Elias Rausch viermaliger Bezirksmeister – VFS-Schwimmer holen 16 Titel – Anna Sprunck für Süddeutsche Meisterschaften qualifiziert

66 Medaillen – und damit fast doppelt so viele wie im Vorjahr - sicherten sich Schwimmerinnen und Schwimmer des VFS Rödermark am 30. April und 1. Mai bei den Bezirksmeisterschaften des HSV-Bezirks Süd in Darmstadt. Elias Rausch (Jahrgang 02) war gleich viermal nicht zu schlagen und sicherte sich die Goldmedaille über 200m Brust (B) sowie über 100 und 200m Rücken (R), und 200m Lagen (L). Über 100, 200 und 400m Freistil (F) sowie über 100m B und 200m Schmetterling (S) gewann er Silber.

Großartig schlug sich Ella Kantz (2004), die über 50m Rückenbeine (RB), 50m R und 100m S Bezirksmeisterin wurde und über 200m S als Zweite und über 100 und 200m R als Dritte anschlug. Lisa Behnsch (03) sicherte sich über die 50m RB-Strecke ebenfalls die Goldmedaille, während Jonathan Steffen das über 200m R gelang. Er komplettierte seine Medaillensammlung mit Silber über 100m R und jeweils Bronze über 100 und 200m B sowie 200m S. Helen Hertrampf (ebenfalls 99) bleibt auf den Bruststrecken stärkste Schwimmerin im Bezirk und gewann zudem über 100m F Silber. Chris Popii (04) konnte sich über 50m RB in die Siegerliste eintragen und weitere Medaillen über 200m L und S (Silber) und 100 und 200m B, 50m Brustbeine (BB) und 400m F (Bronze) sammeln. Emilia Sattlegger-Wendt (05) ist die neue Bezirksmeisterin über 50m RB bei den Mädchen. Tyler Weber (2000) siegte über 100m B, Nicolas Haase (01) über 50m B. Er gewann außerdem Silber über 50m RB und Bronze über 50m BB und 100m B. Ellen Rausch (2000) siegte über 200m S und wurde Zweite über 400m F.

Das sportlich höchste Ergebnis erzielte Anna Sprunck (2002): Über 50m F, die altersoffen ausgetragen werden, unterbot sie in einem sehr starken Feld in 0:29,97 Min. erstmals die 30-Sekunden-Schallmauer und qualifizierte sich für die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften.

Ein Höhepunkt war der letzte Lauf über 200m B. Hier starteten David Biebel und Jonathan Steffen gemeinsam mit Weltmeister Marco Koch. David Biebel steigerte sich im Sog des Siegers zu einer neuen Bestzeit in 2:45,55 Min.

Henrik Groß belegte den 2. Platz über 200m B, R und L, den 3. über 100m B und S sowie über 200m S. Robin Gerbig schaffte über 200m F und L den Sprung auf den 2., über 100 und 200m R auf den 3. Platz. Sven Karau wurde Dritter über 200m F. Kim Snyder musste sich über 100 und 200m B mit Platz 2 begnügen, über 200m L schwamm sie auf den Bronzerang. Lena Stegmann gewann Silber über 400m F, Bronze über 200m S. Auf den Silberrang schwammen auch Paula Zimmer (50m BB) und Tim Völger (200m R). Lina Michalk schaffte über 100m B den Sprung auf das Treppchen ebenso wie Constantin Stein über 50m B (Platz 3). Carolina Stein sicherte sich Silber über 100m R, Constantin Haase über 50m B. Luca Heckwolf freute sich über zwei Bronzemedaillen über seine Hauptlage Rücken (100 und 200m). Antonia Schwarz schaffte als Zweite die hessische Qualifikationszeit über 100m S ebenso wie Finn Majka über 200m B als Vierter seines Jahrgangs. Nicolas Haase schwamm über 100m S auf Platz 2. Laurina Pointner erreichte über diese Strecke Platz 3.

Gute Leistungen zeigten auch Kira Bärwalde, Paul Behnsch, Dalia Ebrahim, Lea Grundel, Antonia Habur, Linus Immenroth, Philine Jung, Hannah Kochendörffer, Michelle Lenz, Damian Murmann, Paula Mußlick, Melissa Ogriseck, Melis Öztürk, Amina Oran, Maximilian Ott, Niklas Roth, Torben Schwarz, Charlotte Sebastian, Emilia Vitale und Elias Zilling. Das VFS-Team belegte in der Mannschaftswertung Platz 4 unter 15 Mannschaften.








<- Zurück zu: News


Letzte Aktualisierung:  26.07.2008 14:07



  SitemapDruckenKontaktImpressumzurück
Zum Seitenanfang