VFS Rödermark  
DOSB 2017 Annerkannter Stützpunktverein

News



VFS bei internationalen Wettkampf in Nordhorn am Start

17.05.16 21:02


VON: ANNE VON SOOSTEN-HÖLLINGS





VFS-Schwimmer starten gegen internationale Konkurrenz in Nordhorn

Am Pfingstsamstag und -sonntag fand das 41. internationale Schwimmfest im Nordhorner Freibad in Niedersachsen mit 1051 Aktiven aus 43 Vereinen statt. Bei dem traditionellen Wettkampf gingen neben den 14 Schwimmerinnen und Schwimmern des VFS Rödermark auch Teilnehmer aus den USA, Niederlande, Polen, Dänemark und natürlich Deutschland an den Start. Es gab 3670 Einzel- und 100 Staffelmeldungen. Lob geht an den Veranstalter Waspo Nordhorn für die tolle Organisation.

Bereits am Freitag reisten die Teilnehmer und Begleiter des VFS Rödermark früh an und besichtigten die Meyer Werft in Papenburg, bevor die Zelte auf dem Freibadgelände aufgeschlagen wurden. Bei der beeindruckenden Besichtigung der riesigen Werfthallen konnte auch ein Blick auf das fast fertig gestellte und für den asiatischen Kreuzfahrtmarkt konzipierte Schiff Genting Dream mit einer Länge von 335 m sowie einer Breite von 40 Metern geworfen werden. Das Schiff wird im Herbst 2016 an die Reederei Dream Cruises abgeliefert und Platz für 3360 Passagiere bieten. Im modernen Besucherzentrum wurden Filme zur Geschichte der Werft gezeigt; verschiedenen Schiffe, die die Meyer Werft in den letzten Jahren erbaut hat, sind als Modell ausgestellt. Es wurde erläutert, dass es ungefähr 36 Monate von der Planung über Konstruktion und Fertigstellung dauert, bis die riesigen Kreuzfahrtschiffe die Werft verlassen und über die Ems bis zum Meer überführt werden.

Nachdem die Zelte in Nordhorn aufgebaut waren, fand noch ein Training statt. Die „kalte Sophie“ war bereits am Freitagabend zu spüren, als die Temperaturen schnell zurückgingen. An den Wettkampftagen wechselten sich Sonne und Wolken ab, unterbrochen von ein paar Regenschauern. Der erste Startschuss fiel am Samstag um 10.30 Uhr über 200 m Brust (B). Hier sicherten sich Kim Snyder als Dritte im Jahrgang 2001 sowie Helen Hertrampf als Zweite im Jahrgang 1999 und Henrik Groß als Dritter im Jahrgang 2002 gleich die ersten Medaillen für den VFS Rödermark. Snyder schwamm dabei in 2:59,05 Minuten eine neue persönliche Bestzeit auf der 50m-Bahn. Bronze sicherten sich Snyder und Groß ebenfalls über 200m Lagen (L). Helen Hertrampf wiederholte den zweiten Platz über 100m B. Henrik Groß verpasste hier die Medaille auf dem undankbaren 4. Platz nur ganz knapp. Melissa Ogriseck, im Jahrgang 2006 jüngste der Rödermarker Mannschaft, freute sich über Platz 2 über 200m Rücken (R). Nicolas Haase schwamm über 200m R und L jeweils auf Platz 3. David Biebel erreichte diesen Medaillenplatz über 100m B. Beachtlich schlugen sich bei sehr kühlen Temperaturen in der großen Konkurrenz Constantin Haase, Merle Meise, Ellen Rausch, Lena Stegmann, Anna Sprunck, Constantin Stein. Die Mädchenstaffel über 4x100m L schaffte es in der Besetzung Stegmann, Snyder, Rausch, Sprunck in 5:14,92 auf einen sehr guten 5. Platz, über 4x100m F (Meise, Snyder, Sprunck, Hertrampf) auf den 9. Platz unter den fast 30 Mannschaften. Die meisten Schwimmerinnen und Schwimmer sprangen mit einer Gänsehaut in das 28 °C beheizte 50 m Sportbecken. Bei Außentemperaturen von 11 bis 13 °C waren heiße Schokolade und Tee begehrte Getränke. Abends wurde sich am Grill und Feuer aufgewärmt. Trotz der Kälte und ein paar Schauern war die Stimmung am Beckenrand sehr gut und laut. Alle Teilnehmer vom VFS hatten viel Spaß und werden bestimmt zum 42. Pfingstschwimmen wiederkommen.








<- Zurück zu: News


Letzte Aktualisierung:  26.07.2008 14:07



  SitemapDruckenKontaktImpressumzurück
Zum Seitenanfang