VFS Rödermark  
DOSB 2017 Annerkannter Stützpunktverein

News



VFS Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

13.05.17 18:21


VON: ANNE VON SOOSTEN-HÖLLINGS





Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Am 10. Mai wählte die Mitgliederversammlung des VFS Rödermark einen neuen Vorstand. Einstimmig wiedergewählt wurden als Vorsitzende Anne v. Soosten-Höllings, als Stellver-treterin Selda Öztürk. Neuer Kassenwart ist Daniel Stein. Er löst Antje Lang ab, die dieses Amt 8 Jahre innehatte. Auch Manel Ebrahim (Integration sowie Kindergarten- und Schul-kooperation), Henny Weber (Behindertensport) Thomas Graf (Fitness und Triathlon) und Harald Lilge (Sportliche Leitung Schwimmen) wurden wiedergewählt. Neu im 9-köpfigen Vorstand sind Sirko Ogriseck (Wettkämpfe) und Oona Weber (Jugend). Andreas Lange und Ralf Bärwalde schieden aus dem Vorstand aus, bleiben dem VFS aber weiterhin in anderen Funktionen erhalten. Im Jahresbericht stellte der Vorstand heraus, dass der Verein gut auf-gestellt ist. Sportlich war 2016 ein erfolgreiches Jahr, für das allen Trainern/-innen und be-sonders Thomas Hoppe, der für den leistungsorientierten Bereich verantwortlich ist, gedankt wurde. Die Zusammenarbeit mit der Stadt im Ferienprogramm und mit anderen Koopera-tionspartnern wurde positiv herausgestellt. Die Integrationsbemühungen trugen ebenso gute Früchte wie die Inklusionsansätze. Finanziell ist der Verein gesund, stößt jedoch vor allem durch Trainer-Festanstellung und Wasserkosten im fünfstelligen Bereich an seine Grenzen. In den nächsten zwei Jahren möchte der VFS die Qualität seines Sportangebots noch weiter steigern und die Öffnung für Sportlerinnen und Sportler mit Handicap fortführen. Mit der er-neuten Wahl zweier Frauen mit Migrationshintergrund ist es dem VFS gelungen, das Thema Integration weiter stark in der Vorstandsarbeit zu repräsentieren. Mit den Themen Integration und Inklusion hat sich der VFS in Hessen zu einem Leuchtturm entwickelt, der im letzten Jahr u. a. auf Platz 2 beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ erreichte und mit dem Deut-schen Bürgerpreis ausgezeichnet wurde. Ziel für die nächsten Jahre ist weiterhin, eine stär-kere Teilhabe über die Vorstandsarbeit hinaus zu gewährleisten. Zz. hat der Verein ca. 500 Mitglieder. Die Kassenprüfer bescheinigten der Vereinsführung eine solide Kassenführung. Als Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre wurden Carola Kreis, Werner Janke und Ute Kröll gewählt.

Die Mitgliederversammlung beschloss eine Satzungsänderung: In Vereinsämter dürfen künftig Jugendliche ab 16 Jahren gewählt werden.








<- Zurück zu: News


Letzte Aktualisierung:  26.07.2008 14:07



  SitemapDruckenKontaktImpressumzurück
Zum Seitenanfang