VFS Rödermark  
DOSB 2017 Annerkannter Stützpunktverein

News



Sterne des Sports . VFS mal wieder Platz 2

3.11.15 22:07


VON: ANNE VON SOOSTEN-HÖLLINGS






VFS erneut ausgezeichnet – Platz 2 bei den Sternen des Sports für Integrationsarbeit

Erneut ein Preis für den VFS Rödermark: Der Verein wurde am 27. Oktober bei der Preisübergabe der „Sterne des Sports“, Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb,  bei der Vereinigten Volksbank Maingau in Obertshausen mit dem zweiten Platz hinter dem TS Klein Krotzenburg aus Offenbach und vor dem ISSC Crazy Fish aus Obertshausen ausgezeichnet.

37 Vereine, was einen neuen Rekord bedeutet, hatten sich in diesem Jahr mit ihren Maßnahmen der Jury gestellt, die sich aus Vertretern der Presse, der Sportkreise, -verwaltungen und Aktiven zusammengesetzt hat. 22 Vereine erhielten einen der begehrten Sterne. Aus Rödermark waren das neben dem VFS die TS Ober Roden, die mit dem undankbaren 4. Platz ganz weit vorne platziert war, und der KSV Urberach (13.). Der MTV Urberach hatte sich ebenfalls beworben, konnte in diesem Jahr keinen der Sterne mit nach Hause nehmen, erhielt jedoch eine Anerkennungsurkunde und ebenfalls ein Preisgeld.

Die Siegerehrung fand im feierlichen Rahmen in der VVB-Hauptstelle in Obertshausen-Hausen statt. VVB- Vorstandssprecher Michael Mengler und Sportkreis-Vorsitzender Peter Dinkel überreichten den „Großen Stern des Sports in Bronze“ und als Preisgeld 2.500 Euro von der VVB an die TS Klein Krotzenburg für Ihr Projekt „Integration durch Sport und Sprache für Flüchtlinge“. Der Zweitplatzierte erhielte 1.500 €, der Drittplatzierte 1000 € für seine Arbeit im Bereich der Inklusion.

Der VFS glänzte im Arbeitsfeld Integration. Neben dem langjährigen Engagement wurde nun mit dem kleinen bronzenen Stern des Sports und dem Preisgeld auch belohnt, dass sich der Verein im November mit einer Zukunftswerkstatt zum Thema Integration besser aufstellen will. Den Preis nahm VFS-Vorstandsmitglied Manel Ebrahim im Beisein von Bürgermeister Roland Kern und Erstem Stadtrat Jörg Rotter entgegen.

Seit 2004 vergeben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“, eine Auszeichnung, mit der Sportvereine für ihr soziales Engagement geehrt werden. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Brei­tensports wird mit diesem Preis belohnt, nicht die sportliche Höchstleistung. Der Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahme in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Gleichstellung. Diese Auszeichnung soll die Vereine motivieren, Maßnahmen zu gründen, die auf die besonderen Probleme vor Ort reagieren. Die örtlichen Volksbanken Raiffeisenbanken schreiben die "Sterne des Sports" in Zusammenarbeit mit den Sport­kreisen, den Kreis- und Stadtsportbünden und der kommunalen Sportverwaltung aus.








<- Zurück zu: News


Letzte Aktualisierung:  26.07.2008 14:07



  SitemapDruckenKontaktImpressumzurück
Zum Seitenanfang