VFS Rödermark  
DOSB 2017 Annerkannter Stützpunktverein

News



VFS bei den Hessischen Meisterschaften in Wetzlar

21.05.17 19:03


VON: ANNE VON SOOSTEN-HÖLLINGS





Kim Snyder gewinnt Silber und Bronze bei Hessenmeisterschaften, Jonathan Steffen wird Dritter, Anna Sprunck mit stärkster Leistung

12 Schwimmerinnen und Schwimmer des VFS Rödermark hatten sich für die Hessischen Meisterschaften und Hessischen Jahrgangsmeisterschaften der älteren Jahrgänge (1998 - 2003 weibl. und 1998 - 2002 männl.) auf der 50m Bahn qualifizieren können. Hier traten sie gegen Konkurrenten aus 47 anderen Vereinen an. Kim Snyder (Jahrgang 2001) bewies er-neut, dass mit ihr zu rechnen ist, wenn es um etwas geht. Über 100m Rücken (R) gewann sie die Silbermedaille in neuer persönlicher Bestzeit von 1:13,95 Min. Über 200m R schlug sie als Dritte an und sicherte sich damit Bronze. Auch mit den weiteren Platzierungen blieb sie unter den Top Ten (5. über 50m B, 7. über 200m Freistil (F), 10 über 50m R). Jonathan Steffen gelang es, sich als Dritter im Feld der Junioren (Jahrgänge 98/99) über 200m Brust (B) ebenfalls auf dem Podest zu platzieren. Über 50 und 100m B schwamm er jeweils auf Rang 9. Den Sprung aufs Treppchen verfehlte Anna Sprunck im starken Jahrgang 2002 nur knapp. In neuer Bestzeit von 0:28,89 Min. über 50m Freistil, die unter der Qualifikationszeit für die Süddeutschen Meisterschaften liegt, aber leider zu spät kommt, schwamm sie auf einen ausgezeichneten 5. Platz. Damit lieferte sie das aus VFS-Sicht stärkste Einzelergebnis und zeigte insgesamt die beachtlichste Leistung des Wochenendes (6. über 100m R, 7. über 100m F, 11. über 50m R). Vierte Plätze gab es für Helen Hertrampf über 50m B (8. über 100m B) und Nicolas Haase über 50m Schmetterling (S). Haase wurde 7. über 100m S, 10. über 100m R, 17. über 50 und 100m F. Mit einer tollen Leistungssteigerung gelang Elias Rausch im Jahrgang 2002 in neuer Bestzeit von 2:48,30 Min. über 200m B der Sprung auf Rang 5. Mit Platz 8 über 50m B und Platz 9 über 100m R zeigte er weitere gute Leistungen. Platz 5 erreichte ebenfalls über 200m B Tyler Weber, der 8. über 50m B, 10. über 100m B, 12. über 100m F und 15. über 50m B wurde. Ein Riesenprogramm absolvierte Henrik Groß (9. über 100m B, 10. über 50m B, 11. über 200m B, 13. über 200m S, 20. über 100m S, 22. über 50m S). Debütant Luca Heckwolf schwamm über 50m R auf Platz 13. Sven Karau verpasste über 200m S mit Platz 4 knapp eine Medaille und wurde 8. über 200m B, 12. über 100m S, 15. über 50m S. Gute Leistungen erreichten Lena Stegmann (14. über 200m S, 25. über 50m S und 26. über 100m S) und Kira Bärwalde (9. über 50m R und 200m S, 10. über 100m R, 20. über 50m S und 21. über 100m S). Trainer Thomas Hoppe freute sich über die Medaillenausbeute und konnte zufrieden damit sein, dass seine Schützlinge bei den meisten Starts die Qualifikationszeiten erneut unterbieten konnten.








<- Zurück zu: News


Letzte Aktualisierung:  26.07.2008 14:07



  SitemapDruckenKontaktImpressumzurück
Zum Seitenanfang